nach oben
29.12.2016

Özoguz nach Obdachlosenattacke: Junge Flüchtlinge fördern

Berlin (dpa) - Nach der Feuerattacke auf einen Obdachlosen in Berlin dringt die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz, auf verstärkte Fördermaßnahmen für junge Flüchtlinge. «Wir müssen uns gemeinsam bemühen, so viel wie möglich Anknüpfungspunkte in die Gesellschaft zu schaffen», sagte die SPD-Politikerin den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Straftaten würden nicht dadurch verhindert, dass «man keinem Flüchtling mehr hilft, bei uns Fuß zu fassen». Sieben tatverdächtige junge Männer aus Syrien und aus Libyen sitzen in U-Haft. Ihnen wird gemeinschaftlicher versuchter Mord vorgeworfen.