nach oben
16.12.2016

Online-Sprechstunden sollen Hausärztemangel abfedern

Stuttgart (dpa) - Die Digitalisierung kann aus Sicht der Techniker Krankenkasse Engpässe bei den Hausärzten insbesondere auf dem Land abfedern. «Die Zahl der Ärzte wird kleiner, die der Patienten größer, da kann Fernbehandlung in der Fläche für Entlastung sorgen», sagte der baden-württembergische Landeschef der Techniker Krankenkasse, Andreas Vogt, der dpa in Stuttgart. Den Schritt ins digitale Zeitalter ermöglicht die Landesärztekammer: Sie hat als erste in Deutschland den Beschluss gefasst, Ausnahmen vom Fernbehandlungsverbot zu erlauben.