nach oben
01.08.2017

Opel-Übernahme durch französischen PSA-Konzern perfekt

Rüsselsheim (dpa) - Der Autobauer Opel gehört nun zum französischen PSA-Konzern. Die Verträge mit dem Verkäufer General Motors seien abgeschlossen, teilte Opel mit. Mit der Übernahme entsteht gemessen an den Absatzzahlen der nach VW zweitgrößte Autokonzern Europas mit einem Marktanteil von rund 17 Prozent. Bei Opel steht jetzt eine Sanierung an, die PSA dem deutschen Management überlassen will. Der Sanierungsplan werde unter Aufsicht des neuen Opel-Chefs Michael Lohscheller erstellt und soll innerhalb von 100 Tagen vorliegen.