nach oben
18.12.2016

Opferzahl bei Anschlag im Jemen steigt auf mehr als 40

Sanaa (dpa) - Bei dem Selbstmordanschlag in der jemenitischen Hafenstadt Aden ist die Zahl der Todesopfer auf 42 gestiegen. Dutzende weitere Menschen seien verletzt worden, berichtet medizinisches Personal eines Krankenhauses. Sicherheitskreisen zufolge hatte sich ein Attentäter nahe einer Gruppe von Soldaten in die Luft gesprengt, die gerade ihren Sold abholen wollten. Bisher bekannte sich niemand zu der Tat. Ähnliche Anschläge auf Sicherheitskräfte hatten in der Vergangenheit die Terrormiliz Islamischer Staat und das Terrornetzwerk Al-Kaida beansprucht.