nach oben
29.03.2017

Papst fordert Schutz von Zivilisten in umkämpfter IS-Hochburg Mossul

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat zum Schutz der Zivilisten in der heftig umkämpften nordirakischen IS-Hochburg Mossul aufgerufen. Es sei eine «dringende Pflicht», die Zivilbevölkerung zu schützen, appellierte das Katholiken-Oberhaupt bei der Generalaudienz in Rom. Seine Gedanken seien bei jenen, die in der eingekesselten Stadt festsäßen oder auf der Flucht seien. Bei einer heftigen Explosion waren im dicht bewohnten Westen Mossuls mehr als 100 Zivilisten ums Leben gekommen. Aktivisten und Anwohner machten einen Luftangriff der US-geführten internationalen Koalition dafür verantwortlich.