nach oben
18.04.2019

Papst wäscht Häftlingen die Füße

Rom (dpa) - Papst Franziskus hat zu Beginn der Osterfeierlichkeiten zwölf Häftlingen in einem Gefängnis unweit von Rom die Füße gewaschen. Der Ritus am Gründonnerstag erinnert an die Geste, die Jesus der Überlieferung nach an seinen Jüngern vor dem letzten Abendmahl vollzogen haben soll. «Der Größte muss dem Kleinsten dienen», sagte das katholische Kirchenoberhaupt zu den Häftlingen. Einige der Insassen des Männergefängnisses von Velletri küssten dem Pontifex zum Dank die Hand. In den vergangenen Jahren hatte der Argentinier auch Behinderten und Flüchtlingen die Füße gewaschen.