nach oben
27.02.2017

Philippinische Regierung bestätigt Tod deutscher Geisel

Manila (dpa) - Nach mehr als drei Monaten Geiselhaft ist ein entführter deutscher Segler nach Angaben der philippinischen Regierung ermordet worden. Ein Berater von Präsident Rodrigo Duterte verurteilte in Manila die «barbarische Enthauptung». Zuvor hatte die islamistische Terrorgruppe Abu Sayyaf ein Video veröffentlicht, das die Ermordung des 70-jährigen Mannes zeigen soll. Der Mann war Anfang November entführt worden, als er zusammen mit seiner Lebensgefährtin in den Gewässern zwischen den Philippinen und Malaysia unterwegs war. Die 59 Jahre alte Frau wurde bei dem Überfall erschossen.