nach oben
28.10.2016

Politiker für Manfred-Krug-Straße in Berlin

Berlin (dpa) - Nach dem Tod von Manfred Krug haben Berliner Politiker vorgeschlagen, eine Straße oder einen Platz nach ihm zu benennen. CDU-Generalsekretär Kai Wegner sagte der «B.Z.»: «Es wäre sicherlich gut, wenn Liebling Kreuzberg vor allem im Bezirk Kreuzberg entsprechend gewürdigt wird.» Auch die FDP setzt sich dafür ein. Die Grünen-Kulturexpertin Sabine Bangert ergänzte: «Er sollte mindestens ein Ehrengrab bekommen.» Für ein Ehrengrab ist der Senat zuständig, für eine Umbenennung einer Straße oder eines Platzes der jeweilige Bezirk.