nach oben
18.08.2017

Polizei: Anschlag in Spanien wahrscheinlich lange vorbereitet

Barcelona (dpa) - Der Terroranschlag von Barcelona mit mindestens 13 Toten und möglicherweise noch weitere geplante Attacken sind nach Erkenntnissen der Polizei wohl schon seit längerem vorbereitet worden. Das teilte der katalanische Polizeichef Josep Lluís Trapero auf einer Pressekonferenz mit. Die Ermittlungen konzentrierten sich jetzt auf ein Haus in der katalanischen Kleinstadt Alcanar, wo die Attacken mutmaßlich vorbereitet wurden, sagte er. In dem etwa 160 Kilometer südlich von Barcelona gelegenen Ort hatte es am Mittwoch eine Explosion mit einem Toten gegeben - möglicherweise in einer Bombenwerkstatt.