nach oben
11.11.2017

Polizei: Vorfall mit Mietwagen in Berlin war kein Anschlag

Berlin (dpa) - Der Vorfall mit einem Mietwagen, der in Berlin auf Passanten auf einem Gehweg zugefahren ist, war nach Angaben der Polizei kein Anschlag. Ermittlungen hätten ergeben, dass der Fahrer des Wagens von der Straße abgekommen sei, weil er einem wendenden Auto ausweichen wollte, teilte die Polizei mit. Zuvor war nicht ausgeschlossen worden, dass es sich um einen Anschlag gehandelt haben könnte. Nach dem Mieter des Mietwagens wird noch gefahndet. Er war ermittelt worden, weil Augenzeugen sich das Kennzeichen des Wagens gemerkt hatten. Bisher ist unklar, ob er auch am Steuer gesessen hat.