nach oben
01.05.2019

Polizei beendet zwei mutmaßliche illegale Autorennen

Duisburg (dpa) - Die Polizei hat in Duisburg und Krefeld erneut zwei mutmaßliche illegale Autorennen gestoppt. Verletzte habe es in beiden Fällen nur mit viel Glück nicht gegeben, teilte die Polizei mit. In Duisburg seien zwei junge Männer in der Nacht mit bis zu 130 Kilometern pro Stunde durch die Stadt gerast. Auch in Krefeld fielen zwei Männer auf, die mit hoher Geschwindigkeit durch die Stadt jagden. Zuletzt war in Moers am Niederrhein eine unbeteiligte 43-jährige Frau durch ein mutmaßliches illegales Autorennen am Ostermontag ums Leben gekommen.