nach oben
15.08.2017

Polizei wirft Hansa-Offiziellen Mitwisserschaft vor

Rostock (dpa) - Nach den Ausschreitungen während des DFB-Pokalspiels zwischen Hansa Rostock und Hertha BSC hat der Chef der Rostocker Polizeiinspektion Vorwürfe gegen Vereinsoffizielle von Hansa Rostock erhoben. Hansa-Anhänger hatten ein 2014 gestohlenes Hertha-Banner von 30 Meter Länge verbrannt. Es liege «die Vermutung nahe, dass das Banner über vereinseigene Strukturen und mit Wissen von Vereinsoffiziellen ins Stadion gelangen konnte», sagte Polizeichef Michael Ebert. Hertha-Fans wiederum hatten Feuerwerksköper in Richtung von Hansa-Fans gezündet.