nach oben
27.02.2017

PricewaterhouseCoopers entschuldigt sich für Oscar-Panne

Hollywood (dpa) - Das für die Oscar-Umschläge verantwortliche Unternehmen PricewaterhouseCoopers hat sich für die Panne bei der Oscar-Verleihung entschuldigt. Den Laudatoren seien versehentlich die Umschläge für die falsche Kategorie überreicht worden, heißt es in einem Statement der Wirtschaftsprüfer, die für die geheime Zählung und Auswertung der Stimmen bei der Oscar-Abstimmung zuständig sind. Bei der Kategorie bester Film hatten die Schauspieler Warren Beatty und Faye Dunaway zunächst «La La Land» als Sieger verkündet, mussten sich dann aber korrigieren. Gewonnen hat «Moonlight».