nach oben
02.02.2017

Putin gibt Kiew Schuld an neuer Eskalation in Ostukraine

Budapest (dpa) - Nach den schwersten Kämpfen in der Ostukraine seit Monaten hat der russische Präsident Wladimir Putin Kiew beschuldigt, die Gefechte zu provozieren. «Ich denke, dass die jetzige ukrainische Führung nicht bereit ist, die Minsker Vereinbarungen umsetzen, und deshalb einen Vorwand sucht». Das sagte Putin bei einem Treffen mit dem ungarischen Regierungschef Viktor Orban in Budapest. Um von innenpolitischen Problemen abzulenken, befeuere Kiew den Konflikt im Donbass. Es war das erste Mal seit dem Wiederauflammen der Kämpfe, dass sich der Kremlchef dazu äußerte.