nach oben
25.05.2017

Queen muntert junge Terroropfer in Manchester auf

London (dpa) - Die britische Königin Elizabeth II. hat Opfer des Terroranschlags von Manchester in einem Kinderkrankenhaus besucht. Dort werden insgesamt zwölf Mädchen und Jungen behandelt, die bei der Attacke nach einem Popkonzert der Sängerin Ariana Grande am Montagabend Verletzungen erlitten hatten. Die Queen suchte das Gespräch mit den Kindern und sagte den Musik-Fans, dass Ariana Grande eine «sehr gute Sängerin» sei. «Sie klingt sehr, sehr gut», sagte die 91-Jährige über den Teenie-Star. In Gesprächen mit dem Krankenhauspersonal berichtete die Queen, wie geschockt sie war, als sie von dem Attentat erfahren habe.