nach oben
27.08.2017

Räuber mit Champagnerflasche in die Flucht geschlagen

Berlin (dpa) - Mit einer Champagnerflasche hat ein Kioskbesitzer in Berlin-Wilmersdorf einen Räuber in die Flucht geschlagen. Wie die Polizei mitteilte, bedrohte ein 16-Jähriger den Mann in der Nacht mit einer Metallstange. Der 62-Jährige weigerte sich, dem Räuber Geld zu geben, worauf dieser ihm mit der Stange auf den Kopf schlug. Der Kioskbesitzer griff wiederum zu einer Champagner-Flasche und schmetterte sie dem Jugendlichen auf den Kopf. Der 16-Jährige erlitt eine stark blutende Platzwunde und floh. Wenig später stellte er sich der Polizei. Der 62-Jährige wurde bei dem Vorfall leicht verletzt.