nach oben
23.12.2016

Räuber verliert bei Überfall Handy mit Selfies

Gelsenkirchen (dpa) - Seine Handy-Selfies könnten einem Räuber nach einem Überfall in Gelsenkirchen zum Verhängnis werden. Bei einem brutalen Überfall auf ein junges Pärchen im September hatte einer der drei Täter sein Handy verloren. Es enthielt mehrere Selbstporträts. Jetzt geht die Suche mit einem Fahndungsfoto weiter. Ein Gericht hat die Veröffentlichung freigegeben, wie die Polizei in Gelsenkirchen mitteilte. Die Männer hatten im September das Pärchen im Stadtpark überfallen, geschlagen und der Frau ganze Haarbüschel ausgerissen.