nach oben
01.02.2017

Rechtsradikaler soll Wehrhahn-Anschlag verübt haben

Düsseldorf (dpa) - Fast 17 Jahre nach dem Bombenanschlag am Düsseldorfer S-Bahnhof Wehrhahn mit überwiegend jüdischen Opfern hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Das teilten die Behörden mit. Ein Richter habe Untersuchungshaft für den 50-Jährigen angeordnet. Dabei handele es sich um einen Rechtsradikalen, der bereits unmittelbar nach der Tat festgenommen worden war, aber mangels ausreichender Beweise wieder freigelassen werden musste, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Der Verdächtige betrieb damals in der Nähe des Tatorts einen Militaria-Laden und galt als Waffennarr.