nach oben
22.06.2017

Regierung plant weitere Abschiebung nach Afghanistan

Berlin (dpa) - Ungeachtet der Krisenlage in Afghanistan plant die Bundesregierung in der kommenden Woche erneut einen sogenannten Abschiebeflug in Richtung Kabul. Nach dpa-Informationen sollen am Mittwoch abgelehnte Asylbewerber von Leipzig nach Afghanistan geflogen werden. Zunächst hatten NDR und «Spiegel Online» darüber berichtet. Demnach geht es um Straftäter, Gefährder und Menschen, die ihre Identität nicht verraten. Nach einem Terroranschlag in Kabul hatte die Bundesregierung vereinbart, abgelehnte Asylbewerber aus Afghanistan nur noch in bestimmten Fällen zurückzuschicken.