nach oben
04.08.2017

Regierungskrise in Hannover - Rot-Grün ohne Mehrheit

Hannover (dpa) - Der überraschende Austritt einer Grünen-Abgeordneten aus ihrer Landtagsfraktion in Niedersachsen hat die Regierung von Ministerpräsident Stephan Weil in eine schwere Krise gestürzt. Fünf Monate vor der Landtagswahl verlor die rot-grüne Koalition in Hannover damit ihre knappe Ein-Stimmen-Mehrheit im Parlament an die Opposition aus CDU und FDP. Die bisherige Grünen-Abgeordnete Elke Twesten begründete ihren Schritt mit der Nicht-Nominierung für die Wahl 2018 in ihrem Wahlkreis in Rotenburg (Wümme). Sie sehe ihre politische Zukunft in der CDU, erklärte sie. CDU-Fraktionschef Björn Thümler will seiner Fraktion empfehlen, sie aufzunehmen.