nach oben
11.09.2017

Reizgas-Alarm am Frankfurter Flughafen - Keine erhöhten Messwerte

Frankfurt/Main (dpa) - Entwarnung am Frankfurter Flughafen: Mehrere Menschen hatten am Vormittag über Augen- und Atemwegsreizungen geklagt, die Feuerwehr konnte aber keine erhöhten Messwerte mehr feststellen. Laut Bundespolizei wurden sechs Personen leicht verletzt. Die Ursache sei unklar, die Ermittlungen liefen. Zwei Schalterinseln im Terminal 1 seien vorübergehend gesperrt worden, wie ein Flughafensprecher sagte. Zunächst hatte die «Bild»-Zeitung berichtet, dass am Check-in Reizgas versprüht worden sei.