nach oben
25.02.2018

Rekord: Sporthilfe schüttet 750 000 Euro an Olympia-Prämien aus

Pyeongchang (dpa) - Mit der Rekordsumme von mehr als 750 000 Euro wird die Deutsche Sporthilfe die vielen Olympia-Erfolge der deutschen Wintersportler in Pyeongchang honorieren. Sporthilfe-Chef Michael Ilgner erklärte, dieser Betrag spiegele das äußerst erfolgreiche Abschneiden der von der Deutschen Sporthilfe geförderten Athleten wider. Die Sporthilfe verwies darauf, dass auch Prämien für die Plätze vier bis acht gezahlt werden. Für Gold gibt es 20 000 Euro, für Silber 15 000 Euro und für Bronze 10 000 Euro. Hat ein Athlet mehrere Medaillen geholt, wird nur der größte Erfolg prämiert.