nach oben
05.12.2016

Renzi tritt nach Referendum-Niederlage zurück

Rom (dpa) - Bittere Niederlage für Matteo Renzi - In Italien haben die meisten Wähler gegen eine vom Ministerpräsidenten mitinitiierte Verfassungsreform gestimmt. Das zeigen Hochrechnungen. Renzi kündigte daraufhin noch in der Nacht an, dass er zurücktreten werde. Er werde heute seinen Rücktritt bei Staatspräsident Sergio Mattarella einreichen, sagte der europafreundliche Sozialdemokrat. Italien droht jetzt eine Regierungskrise, was auch zu Turbulenzen an den Finanzmärkten der Eurozone führen könnte.