nach oben
16.08.2018

Rettungsschiff «Aquarius» fährt wegen Flagge nach Marseille

Valletta (dpa) - Das Flüchtlings-Rettungsschiff «Aquarius» steuert nach seinem jüngsten Einsatz im Mittelmeer nun zunächst nach Südfrankreich. Nach Aufforderung des Schiffseigentümers müsse das Schiff nach Marseille fahren, um die politische und administrative Situation mit seiner Flagge zu klären, teilte die Hilfsorganisation SOS Méditerranée mit. Das britische Überseegebiet Gibraltar hatte Anfang der Woche angekündigt, der «Aquarius» die Flagge zu entziehen. Die «Aquarius» war nach fünftägigem Ausharren auf dem Meer in den Hafen der maltesischen Hauptstadt Valletta eingelaufen.