nach oben
06.12.2016

Rücktritt Renzis rückt nach Referendum immer näher

Rom (dpa) - Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi könnte nach dem gescheiterten Verfassungsreferendum vom Sonntag noch diese Woche zurücktreten. Der Senat will schon morgen über den Haushalt 2017 abstimmen. Staatspräsident Sergio Mattarella hatte Renzi gestern gebeten, bis zur Verabschiedung des Haushaltsgesetzes im Amt zu bleiben. Über den möglichen Nachfolger wird noch spekuliert. Als ein Favorit gilt der bisherige Wirtschafts- und Finanzminister Pier Carlo Padoan genannt. Vorgezogene Parlamentswahlen werden wahrscheinlicher. Innenminister Angelino Alfano schloss in Interviews nicht aus, dass die Wahlen schon im Februar stattfinden könnten.