nach oben
28.09.2017

Rummenigge kündigt nach «bitterer Niederlage» Konsequenzen an

Paris (dpa) - Nach der höchsten Vorrunden-Niederlage in 21 Jahren Champions League will die Vereinsführung des FC Bayern München nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge sprach nach dem 0:3 gegen Paris St. Germain von einer bitteren Niederlage aus der sie Konsequenzen ziehen müssten. Welche das sein könnten, sagte er nicht. Es könnte aber durchaus auch für Trainer Carlo Ancelotti ungemütlich werden.