nach oben
22.12.2017

Sanitäter wegen mutmaßlichen Mordes an Patienten verhaftet

Paterno (dpa) - Ein Rettungssanitäter auf Sizilien soll schwer kranke Patienten im Krankenwagen getötet haben, um Bestattungsunternehmen Aufträge zu verschaffen. Der 42-Jährige wurde jetzt in der Stadt Paterno festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, zwischen 2014 und 2016 in einem Krankenwagen drei todkranke Patienten getötet zu haben. Dafür soll er Geld von Bestattungsunternehmen kassiert haben, die von der Mafia kontrolliert wurden, wie italienische Medien berichteten. Die Ermittler überprüften derzeit Dutzende weitere Todesfälle auf mögliche Verbindungen.