nach oben
03.09.2016

Schäuble: Maas müsste zurücktreten - SPD spricht von schlechtem Stil

Berlin (dpa) - Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hält einen Rücktritt von Justizminister Heiko Maas für nötig. Er habe sich im Juni mit Äußerungen zum Sexualrecht in das laufende Verfahren des Models Gina-Lisa Lohfink eingemischt, soll Schäuble am Montag im CDU-Präsidium gesagt haben. Das berichtet der «Focus». Maas hatte sich für ein härteres Sexualstrafrecht ausgesprochen. Dabei war nicht ganz klar, ob er sich nur allgemein oder bezogen auf den Fall Gina-Lisa äußerte. SPD-Generalsekretärin Barley warf Schäuble vor, «nur von der schwachen Leistung seiner Partei» ablenken zu wollen.