nach oben
21.11.2017

Schäuble fordert von Parteien für Regierungsbildung Kompromisse

Berlin (dpa) - Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat die Parteien nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen zu Kompromissbereitschaft aufgerufen. «Mit der Wahl hat das Volk entschieden, damit müssen wir als Gewählte nun umgehen, verantwortlich umgehen», sagte Schäuble zu Beginn der Bundestagswoche in Berlin. Es gebe in Deutschland derzeit eine außergewöhnliche Situation. «Es ist eine Bewährungsprobe, aber es ist keine Staatskrise», sagte Schäuble unter dem Beifall der Abgeordneten. Die derzeitige Lage solle auch nicht durch fragwürdige historische Vergleiche über Gebühr aufgebauscht werden.