nach oben
31.10.2016

Schleuserbande auf Kreta hochgegangen

Athen (dpa) - Der griechischen Polizei ist ein Schlag gegen internationale Schleuser gelungen. Sie nahm in verschiedenen Regionen des Landes zehn Männer und eine Frau fest. Bei den Verdächtigen handelt es sich laut Polizei um Mitglieder einer größeren Schleuserbande, die seit 2014 Pässe und andere Dokumente gefälscht und sie an Migranten für bis zu 4000 Euro pro Dokument verkauft haben soll. Angestellte der Flughäfen von Kreta und Athen sollen mitgeholfen haben, dass die Migranten an Bord von Maschinen nach West- und Mitteleuropa gelangten.