nach oben
07.01.2017

Schnee und eisige Temperaturen in der Ägäis

Athen (dpa) - Klirrende Kälte und Schnee machen den Menschen rund um die Ägäis das Leben schwer. Im Norden Griechenlands herrscht seit gestern Dauerfrost. Die Thermometer in der Hafenstadt Thessaloniki zeigten heute Mittag minus sieben Grad Celsius. Schlimm ist die Situation für viele Migranten auf den Inseln. Tausende müssen dort in Zelten ausharren. Das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHCR) hatte bereits gestern dazu aufgerufen, sie zum Festland zu bringen. Die Behörden verteilen Decken und Heizlüfter, berichten Reporter aus Chios und Lesbos.