nach oben
10.03.2018

Schnellverfahren gegen zwei NDR-Reporter in Griechenland begonnen

Athen (dpa) - Wenige Stunden nach ihrer Festnahme im Nordosten Griechenlands sind zwei deutsche Journalisten wegen illegalen Betretens eines militärischen Sperrgebietes vor Gericht gestellt worden. Dies berichtet der staatliche griechische Rundfunk aus der Grenzstadt Orestiada. Die zwei Journalisten - eine Frau und ein Mann - hatten nach Angaben des Norddeutschen Rundfunks «aus Versehen» das Sperrgebiet betreten. Die beiden NDR-Reporter waren für das Magazin «Panorama» im Grenzgebiet zwischen Griechenland und der Türkei unterwegs und recherchierten zur Situation von Flüchtlingen.