nach oben
21.12.2017

Schröder rät SPD: Kein Theater, sondern große Koalition

Berlin (dpa) - Ex-Kanzler Gerhard Schröder drängt die SPD, möglichst schnell in eine weitere große Koalition einzusteigen. Im Interview der Deutschen Welle und des MDR sagte Schröder auf die Frage, was er seiner Partei empfehle: «Natürlich kein Theater, sondern eine große Koalition, was sonst?» Deutschland habe zum ersten Mal ein Sechs-Parteien-Parlament. Zwei davon, die Linke und die AfD, seien nicht koalitionsfähig. Darum sei die Regierungsbildung schwieriger. «Und ich sage deswegen auch ganz offen zu meiner Partei: Da geht kein Weg dran vorbei. Ihr müsst diese Verantwortung wahrnehmen.»