nach oben
27.03.2017

Schulz: Ergebnis im Saarland kein Signal für Wahl im Bund

Berlin (dpa) - SPD-Chef Martin Schulz sieht in der Absage des Saarlands an eine rot-rote Koalition von SPD und Linkspartei kein Signal für die Bundestagswahl. Mit dem prominenten saarländischen Landtagsfraktionschef Oskar Lafontaine gebe es dort eine «besondere Situation», die sich auf kein anderes Bundesland und «schon mal gar nicht» auf ganz Deutschland übertragen lasse, sagte der SPD-Kanzlerkandidat in Berlin. Es wäre «nicht nur falsch, sondern auch fahrlässig», daraus Schlüsse für die anstehenden Wahlen in Schleswig-Holstein, Nordrhein-Westfalen und im Bund zu ziehen.