nach oben
11.09.2017

Schulz: Merkel kann gern «in mein Kabinett eintreten»

Berlin (dpa) - Die SPD schielt nach Angaben ihres Kanzlerkandidaten Martin Schulz zwei Wochen vor der Bundestagswahl nicht auf eine erneute große Koalition. «Wer Merkel ablösen will, der muss Schulz wählen, der muss die SPD wählen», sagte Schulz in Berlin. Er halte an seinem Wahlziel fest, die SPD zur stärksten Kraft zu machen: «Ich strebe an, Bundeskanzler zu werden. Und wenn Frau Merkel in mein Kabinett eintreten will, kann sie das gerne tun.» Er schaue nicht auf die Meinungsumfragen, die die SPD klar hinter der Union sehen. Die SPD liegt in Umfragen zwischen 21 und 24 Prozent.