nach oben
10.03.2018

Schulz will Merkel wählen - Stühlerücken bei der SPD

Berlin (dpa) - Rund einen Monat nach seinem Rücktritt als SPD-Chef will Martin Schulz für eine weitere Amtszeit seiner früheren Gegnerin Angela Merkel stimmen. «Ich werde an der Kanzlerin-Wahl teilnehmen und mit meiner Partei für eine Regierung stimmen, an deren Zustandekommen ich maßgeblich beteiligt war», sagte Schulz der «Bild am Sonntag». Die Wahl ist für diesen Mittwoch im Bundestag angesetzt. Im Saarland wurde indes Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger bei einem Landesparteitag in Dillingen zur Vorsitzenden der Landespartei gewählt - als Nachfolgerin des designierten Außen- und amtierenden Justizministers Heiko Maas.