nach oben
13.12.2018

Schweres Zugunglück in türkischer Hauptstadt Ankara

Ankara (dpa) - In der türkischen Hauptstadt Ankara sind bei einem schweren Zugunglück Medienberichten zufolge viele Menschen verletzt worden. Der Schnellzug von Ankara nach Konya sei am frühen Morgen in oder nahe der Station Marsandiz am Stadtrand entgleist, daraufhin sei der Zug in eine Überführung gefahren, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Teile der Überführung seien auf zwei der Waggons heruntergebrochen. Bilder zeigten umgestürzte Waggons, zerrissenes Metall und fieberhafte Bergungsarbeiten.