nach oben
14.12.2016

Seehofer: Keine CSU-Regierungsbeteiligung ohne Obergrenze

München (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer hat eine Obergrenze für neu eintreffende Flüchtlinge zur Bedingung für eine weitere Regierungsbeteiligung der CSU nach der Bundestagswahl erklärt. «Es wird eine Regierungsbeteiligung der CSU ohne eine Obergrenze von 200 000 für die Bundesrepublik Deutschland bei der Zuwanderung nicht geben», sagte Seehofer der dpa. Bundeskanzlerin Angela Merkel lehnt eine Obergrenze ab.