nach oben
03.01.2017

Seehofer: Sicherheitslage ist «Damoklesschwert» im Wahljahr

Berlin (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer sieht die Sicherheitslage in Deutschland als Risiko für die Union bei der Bundestagswahl. Natürlich sei die Sicherheitslage politisch ein Gefährdungspotenzial, sagte Seehofer den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Und deshalb sei dies in der Tat das Damoklesschwert, das in den nächsten neun Monaten über CDU und CSU schwebe. Es hätten schon viel unwichtigere Dinge Wahlen entscheiden, zum Beispiel Hochwasser-Katastrophen. Zu den Aussichten der Union bei der Wahl sagte Seehofer: Er sehe eine große Chance, dass die Union näher bei 40 Prozent landen könnte als bei 30.