nach oben
19.12.2017

Seehofer für zügige Verhandlung mit SPD

Berlin (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer setzt auf rasche Sondierungen mit der SPD über die Bildung einer stabilen Regierung Anfang 2018. Vor dem zweiten Spitzentreffen von CDU, CSU und SPD an diesem Mittwoch sagte Seehofer der Deutschen Presse-Agentur beim Eintreffen zu Beratungen der engsten Unionsführung in Berlin, er erwarte, «dass es zügig weitergeht. Die Bevölkerung wartet darauf. Wir sind jedenfalls bereit, die CSU, zügig zu verhandeln.» SPD-Chef Martin Schulz hatte der CSU zuvor Schuld daran gegeben, dass Sondierungsgespräche nicht vor dem 6. Januar beginnen könnten.