nach oben
16.12.2016

Seehofer will 2017 nicht Bundesinnenminister werden

München (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer hat einen Zeitungsbericht über seinen Wechselwunsch nach Berlin im kommenden Jahr als Bundesinnenminister dementiert. Das sei eine totale Falschmeldung, sagte er der «Augsburger Allgemeinen». Zuvor hatte die «Bild»-Zeitung berichtet, Seehofer strebe nach der Bundestagswahl 2017 einen Ministerposten in Berlin an. Der CSU-Chef habe im kleinen Kreis angekündigt, nach der Wahl als Innenminister ins Kabinett wechseln zu wollen, berichtet die Zeitung aus Kreisen der CDU-Spitze.