nach oben
21.12.2017

Siemens-Aufsichtsrat verteidigt Schließungen und Stellenabbau

München (dpa) - Der Aufsichtsratschef von Siemens, Gerhard Cromme, hat die geplanten Werksschließungen und den Stellenabbau des Unternehmens verteidigt. Er sei «fest davon überzeugt», dass der Kurs von Vorstandschef Joe Kaeser richtig sei, sagte Cromme der «Süddeutschen Zeitung». Der Abbau von knapp 7000 Jobs in der Kraftwerkstechnik weltweit und die geplante Schließung von Standorten seien unausweichlich. «Die Nachfrage ist dramatisch eingebrochen und wird nicht wieder das alte Niveau erreichen», so Cromme.