nach oben
22.01.2019

Silvester-Todesfall wohl «tragisches Unglück»

Kiel (dpa) - Drei Wochen nach einem tödlichen Schuss auf eine Frau beim Silvesterfeuerwerk in Schönberg in Schleswig-Holstein gehen die Ermittler nicht mehr von einer gezielten Tötung aus. Im direkten Umfeld der Frau habe man «keinerlei Motiv feststellen können», das auf eine derartige Tat hindeute, sagte Oberstaatsanwalt Axel Bieler in Kiel. Die Mutter von drei kleinen Kindern hatte in der Silvesternacht mit ihrem Mann vor der Tür das Feuerwerk genießen wollen. Nach wenigen Minuten brach sie tödlich getroffen zusammen.