nach oben
21.12.2016

Smog-Krise in China: Fabriken ignorieren Alarmstufe «Rot»

Peking (dpa) - Obwohl sich in große Teilen Nordchinas seit Tagen eine gefährliche Smog-Glocke ausbreitet, haben Tausende Fabriken einen von der Regierung verhängten Produktionsstopp ignoriert. Allein in der Provinz Henan hätten fast 3000 Unternehmen, die ihre Produktion komplett stoppen sollten, offenbar einfach weiter gearbeitet, zitierte die Nachrichtenagentur Xinhua einen Regierungsbeamten. Solche Firmen sollen nun bestraft werden. Wegen der bisher schlimmsten Luftverschmutzung des Jahres hatten Peking und andere Städte die höchste Smog-Alarmstufe «Rot» ausgerufen.