nach oben
18.05.2017

Sonderermittler untersucht Trumps Russland-Verstrickung

Washington (dpa) - Das US-Justizministerium hat zur Untersuchung möglicher Verstrickungen zwischen Donald Trumps Wahlkampf und Russland einen Sonderermittler eingesetzt. Der frühere FBI-Chef Robert Mueller werde die Ermittlungen leiten, teilte der stellvertretende US-Justizminister Rod Rosenstein mit. Die Ereignisse in Washington hatten sich zuletzt überschlagen, nachdem Trump FBI-Direktor James Comey entlassen hatte, der unter anderem die Ermittlungen wegen möglicher Russland- Verstrickungen geleitet hatte. In einer ersten Reaktion gab sich Trump zuversichtlich.