nach oben
31.03.2017

SpaceX schickt Satelliten mit wiederverwendeter Rakete ins All

New York (dpa) - Das private US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat erstmals einen Satelliten mit einer wiederverwendeten Antriebsrakete ins Weltall geschickt. Die Rakete startete in der Nacht vom Kennedy Space Center im US-Bundesstaat Florida. Knapp zehn Minuten später landete die Falcon-9-Rakete auf einer schwimmenden Plattform im Atlantik. Die zweite Stufe der Rakete brachte den Satelliten in seine Umlaufbahn. SpaceX-Gründer und Selfmade-Milliardär Elon Musk feierte den Einsatz als «Meilenstein in der Geschichte des Weltalls».