nach oben
08.10.2016

Sprengstoff in Chemnitzer Wohnung

Chemnitz (dpa) - Bei einer Anti-Terror-Razzia in Chemnitz hat die Polizei in der Wohnung eines mutmaßlichen Islamisten Hunderte Gramm hochexplosiven Sprengstoff gefunden. Der mutmaßliche Bombenbauer, ein 22-jähriger Syrer, ist auf der Flucht. Drei syrische Bekannte des Mannes wurden als mögliche Komplizen festgenommen. Sicherheitskreise berichteten der Deutschen Presse-Agentur, es gebe eine Spur zur Terrororganisation «Islamischer Staat». Über mögliche Anschlagsziele wurde noch nichts bekannt. Der gefundene Sprengstoff wurde am Abend kontrolliert zur Explosion gebracht.