nach oben
16.08.2018

Staatsanwaltschaft befürchtet bis zu 20 Vermisste in Genua

Genua (dpa) - Die Staatsanwaltschaft in Genua befürchtet, dass sich noch zahlreiche Vermisste unter den Trümmern der am Dienstag eingestürzten Autobahnbrücke befinden. «Es könnte noch zehn bis 20 vermisste Personen geben», sagte der leitende Staatsanwalt Francesco Cozzi laut Nachrichtenagentur Ansa in der italienischen Hafenstadt. Cozzi hatte gestern die Zahl der Todesopfer auf 42 beziffert, während die Präfektur 39 bestätigte. Die schwierige Suche nach Vermissten war in der Nacht unvermindert weitergegangen, wie die Feuerwehr auf Twitter erklärte.