nach oben
17.12.2016

Staatssekretär bleibt trotz falscher Angaben zu Stasi-Zeit im Amt

Berlin (dpa) - Der wegen seiner Stasi-Vergangenheit umstrittene Berliner Staatssekretär Andrej Holm bleibt vorerst im Amt. Das ist das Ergebnis einer Sitzung des rot-rot-grünen Koalitionsausschusses. Nach dpa-Informationen gab es bei dem Treffen heftige Diskussionen über den Umgang mit Holm. Am Ende konnten sich SPD, Linke und Grüne nicht auf eine Linie verständigen. Die Linke will an dem von ihr nominierten Bau-Staatssekretär vorerst festhalten. Holm hatte über seine Stasi-Tätigkeit in der Wendezeit falsche Angaben gemacht.