nach oben
13.11.2017

Stilles Gedenken an Pariser Terroranschläge

Paris (dpa) - Zwei Jahre nach den Pariser Terroranschlägen hat Frankreich mit schlichten Zeremonien an die Opfer erinnert. Staatspräsident Emmanuel Macron legte Kränze in den französischen Nationalfarben beim Musikklub «Bataclan» und den anderen Anschlagsorten nieder, wo Islamisten am 13. November 2015 insgesamt 130 Menschen ermordet hatten. Die Namen aller Todesopfer wurden vorgetragen, bevor Angehörige und zahlreiche Spitzenpolitiker für Schweigeminuten innehielten. Die für Frankreich beispiellosen islamistischen Anschläge hatten die Nation schwer erschüttert.